Allgemeine Geschäftsbedingungen der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin, für Seminarveranstaltungen von GreenCampus

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin, für Seminarveranstaltungen von GreenCampus

1.     Allgemeines
Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die öffentlich angebotenen Seminare der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. (im Folgenden: Anbieterin) unter dem Namen „Workshop Spezial“ von GreenCampus; sie gelten nicht für Seminare, die aufgrund einer besonderen Bestellung angefragt oder angeboten werden.

Vertragspartner ist:
Heinrich-Böll-Stiftung e.V.
Schumannstraße 8
10117 Berlin

Tel.: +49 (0) 30-285 34 156
Fax: +49 (0) 30-285 34 109
E-Mail: info@greencampus.de
www.greencampus.de

Amtsgericht Charlottenburg, Registernummer 95 VR 17462 Nz
Steuernummer 27/667/53019
USt-Identifikationsnummer: DE812656172

Die Heinrich-Böll-Stiftung e.V. wird vertreten durch:
Dr. Ellen Ueberschär (Vorstand) und Barbara Unmüßig (Vorstand) gemeinsam; oder durch Dr. Livia Cotta (Geschäftsführerin).

2.     Anmeldung
Die Anmeldung zu den Seminaren erfolgt online oder durch Anmeldeformular (per Brief, E-Mail oder per Fax) unter Anerkennung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen; sie stellt ein verbindliches Vertragsangebot dar. Der Vertrag kommt durch die Bestätigung der Anmeldung durch die Anbieterin zustande.

3.     Teilnahmegebühren
Die Teilnahmegebühren ergeben sich aus dem gedruckten Seminarprogramm und dem Seminarprogramm unter www.greencampus.de. Die Preise enthalten – soweit nicht anders angegeben – die Teilnahme an der jeweiligen Veranstaltung für eine Person, das Lehrmaterial und eine Verpflegung während der Veranstaltung; Übernachtungskosten sind nicht in den Seminarpreisen enthalten. Die Preise enthalten keine Umsatzsteuer.
Die Teilnahmegebühr ist mit Erhalt der Rechnung fällig. Die Teilnahmegebühren sind vor Beginn des Seminars zu zahlen.

4.     Unterlagen
Die Arbeitsmaterialien und Seminarunterlagen – gedruckt und in elektronischer Form – sind urheberrechtlich geschützt. Sie dürfen nur zur Mitarbeit in der Veranstaltung und zur Nutzung durch die Teilnehmer verwendet werden. Sie dürfen nicht – auch nicht auszugsweise – Dritten überlassen oder in sonstiger Weise verbreitet werden. Bild- und Tonaufnahmen während der Seminare sind den Teilnehmenden nicht gestattet.
 

Stand:   01.08.2015