Mittwoch, 24. September 2008

Erneuerbare Energien – ein Arbeitsmarkt für Frauen!

Datum, Uhrzeit
Mittwoch, 24. September 2008, 14.00 Uhr – 17.00 Uhr
Veranstalter/in
Externe Veranstaltung
Der Arbeitsmarkt im Bereich der erneuerbaren Energien boomt. Unternehmen und Verbände der Erneuerbare-Energien-Wirtschaft prognostizieren einen weiteren enormen Arbeitskräftebedarf – und dies nicht nur in technischen Bereichen. Trotzdem stellt sich die Frage, ob und wie Frauen von diesem Boom profitieren.
 
Die jetzt im Rahmen des Projekts „Frauen in die erneuerbaren Energien!“ erstellte Studie gibt klare Antworten und benennt Ursachen. Frauen sind aktuell auf diesen Arbeitsplätzen stark unterrepräsentiert. Gründe dafür liegen in der technischen Ausrichtung dieses Arbeitsmarktsegments, weshalb dieser Bereich von Frauen weniger in die Berufswahl einbezogen wird. Aber auch die Unternehmen zeigen sich oftmals zu starr in ihrer Unternehmenskultur, Gleichstellungspolitik ist in dieser Branche nur wenig entwickelt.
 
Die Studie benennt nicht nur die Probleme, sondern entwickelte Maßnahmen, mit denen der Anteil von Frauen in der Erneuerbare-Energien-Wirtschaft verbessert werden kann. Diese richten sich sowohl an die interessierten Frauen, als auch an Betriebe und Weiterbildungträger.

Neben der Studie, die u.a. auf einer Befragung von Unternehmen in Berlin und Brandenburg basiert, bot das Projekt „Frauen in die erneuerbaren Energien!“ Informationen, Beratungen und Qualifizierungen, die von vielen gut ausgebildeten und hochmotivierten Frauen genutzt wurden, um sich diesem Arbeitsbereich anzunähern.

Die Ergebnisse der Studie und des Projektes werden am 24.9.2008 von 14 bis 17 Uhr im EnergieForum Berlin  präsentiert und mit Vertretern und Vertreterinnen der Unternehmen, von Verbänden und aus der Politik diskutiert.