Samstag, 24. Oktober 2009

Für Gott, Zar und Vaterland

Film und Diskussion

Datum, Uhrzeit
Samstag, 24. Oktober 2009, 20.30 Uhr
Für Gott, Zar und Vaterland
Originaltitel: Durakovo: Le Village des fous
Regie: Nino Kirtadze
Land: Deutschland/ Frankreich
Jahr: 2007
Dauer: 92 Min.
Fassung: deutsche Fassung

Mikhail Morozov hat beste Beziehungen zum russischen Geheimdienst, dem Militär, der orthodoxen Kirche und der Partei Wladimir Putins. Und er besitzt in der Nähe von Moskau das Dorf Durakovo. Hier herrscht der Hausherr nach feudalen Gepflogenheiten. Morozov hat keine Mitarbeiter, er hat freiwillige Leibeigene. Aus ganz Russland kommen Männer und Frauen, um von der Last der Mündigkeit befreit und Untertanen zu werden. Morozov predigt ihnen sein Weltbild - das einer gottgebenen Hierarchie, in der die einen dazu sind, zu herrschen und die anderen, zu gehorchen. Demokratie steht darin für Chaos und ist ein Schimpfwort. So krass der Einzelfall sein mag - er wirft die Frage auf, wie typisch er für die Stimmungslage im heutigen Russland ist.

Im Anschluss Diskussion mit
Ulrike Pusch, Referat Südosteuropa, Osteuropa,
Kaukasus, Heinrich-Böll-Stiftung