Workshop Spezial: Visualisieren an Flipchart und Pinnwand - Ein Workshop für politisch Engagierte

Workshop Spezial: Visualisieren an Flipchart und Pinnwand - Ein Workshop für politisch Engagierte

Visualisierung wirkt. Einfache Visualisierung wirkt doppelt. Egal, ob in Workshops und Trainings, am Wahlkampfstand oder im persönlichen Gespräch im kleinen Kreis: Durch wenige Striche, ein wenig Technik und Freude am Gestalten lassen sich Inhalte schnell und effektvoll auf den Punkt bringen. So wird das gesprochene Wort unterstützt und die Botschaft kommt an. Auch komplizierte oder sogar komplexe Sachverhalte lassen sich auf diese Weise viel leichter und nachhaltiger kommunizieren. Dazu brauchen wir KEIN TALENT, aber ein bisschen FREUDE am Gestalten.

In diesem Workshop lernen die Teilnehmenden Schritt für Schritt die Techniken, um auf Flipchart oder Pinnwand mit wenig Aufwand einen großen Effekt zu erzielen. Von der gut lesbaren Moderationsschrift (übrigens nur eine Frage von Stifthaltung und Form der Stiftspitze!) über den Einsatz von Textcontainern und Schatten bis hin zur Darstellung einfacher Situationen erarbeiten wir alles, was es braucht. So können alle Teilnehmenden schon am nächsten Tag loslegen und mit der eigenen Visualisierung punkten.

Trainer
Rupert Prossinagg

Veranstaltungsdatum
4. März 2019

Informationen
siehe Programmflyer oder bei
Barbara Heitkämper, heitkaemper[at]boell.de, +49 (0)30 28534-156

Seminarbeitrag
150 € für Organisationen/Unternehmen, 120 € für Privatzahlende, 90 € für Studierende, Auszubildende, ALG-Empfänger/innen, Geringverdienende. Die Anzahl der ermäßigten Plätze ist begrenzt.

Anmeldung
> Zur Online-Anmeldung ...

Anmeldeschluss
4. Februar 2019

Der Workshop wird mit 8,5 Unterrichtseinheiten für den weiteren Bereich des Politikmanagement-Zertifikats von GreenCampus anerkannt.

Wir weisen darauf hin, dass während der Veranstaltung Fotoaufnahmen angefertigt werden können, die nachfolgend von der Heinrich-Böll-Stiftung oder Dritten veröffentlicht werden können. Unsere AGB finden Sie hier: boell.de/agb

Wir akzeptieren die Bildungsprämie. Das Bundesprogramm Bildungsprämie wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und dem Europäischen Sozialfonds gefördert.