Unser Leitbild: Vom Wissen zum Handeln

Unser Leitbild: Vom Wissen zum Handeln

GreenCampus ist die Weiterbildungsakademie der Heinrich-Böll-Stiftung und ihrer Landesstiftungen. GreenCampus begreift sich als lernende Organisation und schlägt die Brücke „vom Wissen zum Handeln“ – von der Idee zur Umsetzung. In den Seminaren und Workshops haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Möglichkeit, ihre methodischen Kenntnisse und praktischen Kompetenzen weiterzuentwickeln, um sich fit zu machen für gesellschaftspolitisches Engagement in Ehrenamt und Beruf.

Entsprechend des Leitbilds der Heinrich-Böll-Stiftung sind unsere gemeinsamen Werte Ökologie und Nachhaltigkeit, Demokratie, die unveräußerlichen Menschenrechte, Selbstbestimmung und Gerechtigkeit. Ein besonderes Anliegen ist GreenCampus die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern in Politik und Gesellschaft, der Respekt gegenüber kulturellen und ethnischen Minderheiten und die demokratische Gleichberechtigung von Migrantinnen und Migranten.

Zielgruppen
Die Angebote von GreenCampus richten sich – national ebenso wie international – an ehrenamtlich Aktive, Nachwuchskräfte und Neugierige, Politikerinnen und Politiker sowie Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von politischen Institutionen, Nichtregierungsorganisationen, Unternehmen und Verbänden.

Ziele und Leistungen
GreenCampus leistet einen Beitrag zum Auf- und Ausbau von Kompetenzen, die im Rahmen politischer Arbeit und gesellschaftlicher Partizipation notwendig sind. Mit einem gemeinsamen Angebot politischer Weiterbildung auf regionaler, Bundes- aber auch internationaler Ebene ist es unser Ziel, Menschen zur nachhaltigen Gestaltung von Politik und Gesellschaft zu qualifizieren.

Kompetenzen
Die Weiterbildungsakademie GreenCampus baut auf
  langjährige Erfahrungen im Bereich politische Weiterbildung,
  die tiefe Kenntnis politischer und gesellschaftlicher Strukturen und Prozesse,
  die dezentrale Struktur der beteiligten Landesstiftungen,
  das breite, internationale Netzwerk an Trainerinnen und Trainern, Expertinnen und Experten der Heinrich-Böll-Stiftung.

Die Kernkompetenzen sind Politikmanagement, Gender Mainstreaming, Diversity Management, Themen der Nachhaltigkeit und Capacity Building im Ausland.

Im Rahmen von Seminaren, Workshops und Bestellseminaren qualifiziert GreenCampus Menschen und Organisationen für strategisches Handeln, erfolgreiche Kommunikation und individuelle Herausforderungen in Politik und Gesellschaft. Darüber hinaus tragen die Angebote nachhaltig zur Vernetzung interessanter und interessierter Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei.

Netzwerk
GreenCampus ist ein Gemeinschaftsprojekt der Heinrich-Böll-Stiftung und ihrer Landesstiftungen. Durch die strukturelle Dezentralität und internationale Vernetzung sind unsere Angebote hochgradig flexibel und passgenau auf unsere Kundinnen und Kunden zugeschnitten. Wir setzen erstklassige Trainerinnen und Trainer, Expertinnen und Experten ein. Zudem greifen wir auf erprobte Kooperationen mit Dienstleister/innen bei Tagungsräumen und Verpflegung zurück.

Definition gelungenen Lernens
Im Mittelpunkt steht für GreenCampus die persönliche Qualifizierung der Teilnehmenden. Wir organisieren Lernprozesse, die stark praxisorientiert sind und sich nach der Motivation und den individuellen Bedürfnissen unserer Teilnehmer und Teilnehmerinnen richten. So verbessern sie bestmöglich ihre Methodik, stärken ihre Handlungskompetenz und schärfen ihr Bewusstsein für Handlungsalternativen. Die Angebote von GreenCampus ermöglichen eine starke Partizipation an politischen und gesellschaftlichen Prozessen und tragen dazu bei, Lust und Freude an der beruflichen oder ehrenamtlichen Arbeit (wieder) zu entdecken.

Wir stehen in unseren Bildungsangeboten zum Prinzip des kollegialen Lernens.