Für andere Reden schreiben. Und sie zu besseren Rednern machen

Für andere Reden schreiben. Und sie zu besseren Rednern machen

Schreiben Sie nicht einfach nur gute Reden. Machen Sie diejenigen, die Ihre Texte vortragen, zu besseren Rednerinnen und Rednern. Aber erst mal müssen Sie selber wissen, wie es geht. Reden sind Visitenkarten. Sie tragen dazu bei, wie jemand wahrgenommen wird. Als Langweiler oder als Motivatorin. Als Bürokratin oder als Visionär. Es steht also viel auf dem Spiel. Strengen Sie sich deshalb an: beim Stoffsammeln, beim Nachdenken und beim Schreiben. Seien Sie wahrhaftig, denn nur so werden Sie wahrgenommen. Wagen Sie etwas, damit Sie wirken. Drücken Sie sich verständlich aus statt elitär. Und unterstehen Sie sich zu langweilen. Beherzigen Sie dabei, dass Menschen vor allem an Menschen interessiert sind. Schreiben und reden Sie also als Mensch, über Menschen, für Menschen.

Ihr Nutzen

  • Sie entdecken Ihr Sprachgefühl, schreiben lebendiger, persönlicher, wirkungsvoller denn je
  • Sie entwickeln Ihr Potenzial und das derjenigen, für die Sie Reden schreiben
     

Markus Franz war Redenschreiber für hochrangige Politiker/innen,  Journalist (u. a. in leitender Funktion für taz und SZ), Pressesprecher (DGB), Diplomat (Sozialattaché Washington D.C.) und Jurist. Seit 18 Jahren trainiert er Schreiben und Redenschreiben, hauptberuflich seit 2014. Im April 2015 erschien sein Lehrbuch: „reden schreiben wirken – und ganz nebenbei ein besserer Mensch werden“.

 

Interesse?
Wenn Sie Interesse an diesem Bestellseminar haben, sprechen Sie uns gerne an!