Framing in der politischen Kommunikation

Framing in der politischen Kommunikation

Framing in der politischen Kommunikation bedeutet, die eigenen politischen Werte in wirksame Worte zu fassen. Einfach ist das nicht, denn häufig wird im Politikalltag nur faktenreich und nicht werteorientiert kommuniziert. Die Sprache bleibt dann meist zu abstrakt, um von potenziellen Wählerinnen und Wählern wirklich aufgenommen zu werden. Vielfach genutztes Amtsdeutsch lässt keine Empathie erkennen, unbewusst werden die Frames anderer Positionen übernommen anstatt eigene Wirkung zu entfalten. Das mindert den politischen Erfolg.
 
Im Seminar werden aktuelle Reden und Texte auf ihre Framingqualität untersucht, das Bewusstsein für Amtsdeutsch und kontraproduktive Begrifflichkeiten geschärft und ein eigener einfacher, erzählerischer und empathischer Sprachstil entwickelt.

Ihr Nutzen

  • Untersuchung aktueller Reden und Texte auf ihre Framingqualität
  • Trainieren der Entwicklung eigener Frames
     

Stephanie Bernoully (geb. Schmidt) studierte bildende Kunst, Philosophie und Germanistik. Seit 2001 ist sie selbstständige Trainerin und Beraterin für Kommunikation. Ihr Anliegen: zielführende strategiegeleitete Kommunikation und komplett neu gedachte kreative Kommunikationslösungen. Sie ist überwiegend für Organisationen aus dem Bereich Kultur, Politik, Bildung und Wissenschaft sowie für Non-Profit Unternehmen tätig. Sie ist Autorin des Fachbuches „Konzeptionspraxis“.

 

Interesse?
Wenn Sie Interesse an diesem Bestellseminar haben, sprechen Sie uns gerne an!